Browse Tag For

ribeauvillé

Showing: 1 - 4 of 4 Articles

Meine Woche in Bildern

Kurze Erklärung zu den Bildern am Ende des Posts.

 

01 Habe mir selbst ein Geschenk gemacht … siehe Bild Nr. 29 (der Becher)

02 Das Notizbuch habe ich für eine Kreativ-Arbeit mit einer Kundin gekauft – also, ich habe natürlich zwei gekauft, eines für sie, eines für mich. 🙂

03 & 04 Alles, was das Künstlerherz begehrt – ebenfalls für die Kreativ-Arbeit am vergangenen Samstag.

05 & 06 Am Sonntag folgte dann der Webseiten-Workshop bei Padmaya in Uster. Es gab schön viel Raum für praktische, direkte Umsetzung der Fragen, inspirierende Gespräche – und leckeres Essen, mit dem Padmaya uns versorgt hat.

07 Am Montag war Shakti-Feuer, ein Feuer-Ritual, das dem weiblichen Anteil  der Schöpferkraft gewidmet ist. Auf dem Tablett sind Öl und Reis (gibt man ins Feuer) und Farbe (damit zeichnet man die Segnung auf die Stirn der Teilnehmer – wenn sie einem nicht, wie mir, an diesem Tag einfriert, weil man sie zu früh raus stellt).

08  Spaziergang

09 Spaziergang-Selfie

10 Nur Selfie

11 Angekommen – Eine Heilungsblumenzeichnung, inspiriert durch ein Gespräch mit meinen MitbewohnerInnen, eben um das Thema Angekommensein. Kann man kaufen, zusammen mit einer Behandlung (geht auch auf Distanz) zum Thema. Bei Interesse schreib mir an hallo@sarineturhede.com

12 Spaziergangs-Selfie

13 Tassen-Selfie (Ja, das ist immer noch die Tasse, die mir meine Freundin Lisa vor 2,5 Jahren geschenkt hat und die mich auf meiner Weltreise begleitet hat.)

14 Die allererste Heilungsblume, die ich gezeichnet habe. Zum Thema Erinnerung an die Verbindung zu den Naturwesen.

15 & 16 Wurzel-Chakra-Affirmationen, im Desktop-Hintergrund-Format. Gibt’s als Gratis-Download auf meiner Business-Webseite: https://sarineturhede.com/gratis-downloads/ Hatte schon länger den Wunsch, eine Seite mit Gratis-Sachen zu machen, die eben so richtig gratis sind, ohne dass man sich in einen Newsletter eintragen muss. Da fand ich diese Affirmation sehr passend als Auftakt – Meine Kraft kommt aus meiner Wahrheit.

17 Habe meinen zweiten Workshop zum Thema „Mit Freude die eigene Webseite gestalten“ ausgeschrieben. Diesmal in Hamburg, am 16. Februar. Mehr Info dazu gibt’s hier: https://sarineturhede.com/2019/01/24/mit-freude-die-eigene-webseite-gestalten-tages-workshop-hamburg-16-februar-2019/

18 Mein Lieblingsbaum, heute (Samstag) beim Gang runter ins Dorf fotografiert.

19 Die göttliche Mutter, auch so ein Lieblingsplatz von mir hier auf Amritabha.

20 Die Burgen.

21 Mein Frühstück: Croissant, heute ausnahmsweise mal nicht mit Kaffee, sondern heißer Schokolade (die erstmal wie Milch aussah, weil es so ein Schoko-Klumpen war, der am Stiel steckte, den man dann umrührt).

22 Vogel-Selfie. Also, ich bei Vogel. So heißt das eine meiner beiden Lieblings-Cafés hier im Ort.

23 Schönes Grafik-Design haben die auch.

24 „Am 17 April 1891 ist hier absolut gar nichts passiert.“ Eines der besten Schilder, die ich jemals gesehen habe.

25 Samstag ist Markttag.

26 Manche haben die Weihnachtsdeko gerne noch etwas länger hängen … Warum auch nicht?!

27 Ribeauvillé

28 Wollte euch eigentlich meine neuen Stiefel zeigen, die ich mir heute gekauft habe, aber die Kamera hat dann doch lieber auf die Hose mit William-Morris-Muster fokussiert. Kann’s verstehen, die ist auch echt toll.

29 Da isses, das Geschenk aus BIld Nr. 01. Der Becher. Natürlich nicht als Ersatz für die Lisa-Tasse, sondern als Komplement!

30 Honig, heute vom Markt.

31 Würde ja gerne behaupten, dass ich nur fürs Foto so viel davon ins Schälchen getan habe, aber das wäre glatt gelogen. Manche mögen’s eben süß.

32 A propos: ein Glück habe ich am Donnerstag Schoko-Kekse gebacken! So brauchte ich am Freitag, als ich einfach nur platt war, nicht einkaufen gehen, sondern konnte einfach im Bett liegen, meine Tage haben und Schoko-Kekse essen.

33 Die Dose ist so schön, verdient zwei Bilder.

34 Der Inhalt. Chocolate chip cookies mit weißer Schoki.

35 Tulpen.

36 Verdienen auch zwei Bilder. Mehr Platz für die schönen Dinge im Leben!

Grie Sos, La vie en rose, New hat | Photo journal

DE – Zusammenfassung in Bildern seit, äh, der letzten Zusammenfassung in Bildern.

EN – Recap in pictures of what’s happened, well, since I last did a recap in pictures.

Grie Sos

DE – Letzte Woche war es endlich so weit: aus den Samen, die ich aus Frankfurt mitgebracht hatte, sind aller meiner Bemühungen zum trotz etwas geworden. 🙂 Und zwar Petersilie, Schnittlauch, Pimpinelle, Boretsch, Sauerampfer, Kerbel und Kresse. Zusammen mit Quark, Zitrone, Senf, Zucker, Salz und Pfeffer habe ich daraus Grüne Sauce gemacht. Dazu gab’s natürlich Kartoffeln und Ei.

EN – Last week I was finally able to make „green sauce“, a traditional meal from the Frankfort area. I had brought the seeds for the seven herbs you need, and despite all my efforts, they turned out pretty amazing. 🙂 Parsley, chives, burnet, sorrel, borage, chervil and pepperwort. Mixed with sour cream, lemon, mustard, sugar, salt and peppar, they become said green sauce. Traditionally served with potatoes and boiled eggs.

20170803_10-39-55Grie_Sos20170803_10-40-40Grie_Sos20170803_12-16-52Grie_Sos

La vie en rose & new hat

DE – Das vergangene Wochenende stand hier in Ribeauvillé unter dem Motto „La vie en rose“. Die Schwedin in mir suchte nach der dahinter stehenden Marketingstrategie. Sie fand keine (nichtmal ein hashtag!?). Es war einfach alles rosa. Hat trotzdem irgendwie geklappt, ich habe einen Hut gekauft. Den brauchte ich WIRKLICH. Allerdings dann doch nicht unbedingt den für 345€ oder 195€ …

EN – This past weekend the Ribeauvilléans painted the town. Pink. The Swede in me was scanning this shindig for the underlying marketing strategy. Couldn’t find one (not even have a hashtag!?). Everything was just, you know, pink. It worked anyway. I bought a hat. I REALLY needed it. Just not the one for 345€. Or 195€ …

20170805_10-21-24La_vie_en_rose_Ribeauvillé20170805_10-17-29La_vie_en_rose_Ribeauvillé20170805_10-19-02La_vie_en_rose_Ribeauvillé20170805_11-51-38Sarine_mit_Hut

Amritabha | Photojournal

DE – Jetzt bin ich seit 13 Tagen hier in Amritabha. Zeit für ein paar Bilder.

EN – I have been here at Amritabha for 13 days now. Time to show some pictures.

20170618_09-31-38Amritabha

Mein Zimmer. Sai Baba lässt grüßen. | My room. Sai Baba says hello.

20170618_09-28-26AmritabhaDE – Meine Steine sind natürlich mit dabei. Und die göttliche Mutter. Die mag gerne Rosen. Wie ich. | EN – My rocks are with me, of course. And the Divine Mother. She likes roses. Just like me.

20170618_09-28-56AmritabhaDE – Ein Abschiedsgeschenk. Überreicht mit dem Wunsch, dass er mich dabei unterstützen möge, in meinen Fluss zurück zu kommen. Schöner Wunsch, danke Regina! | EN – A farewell gift. It was accompanied by the wish that it might help me get back into the flow of my life. A very good wish, thank you Regina!

20170618_09-30-57Amritabha

DE – Die Annahme meines Seelenamens hat mich bereits in dieser kurzen Zeit auf vielerlei Weise inspiriert. Unter anderem dazu, meine Liebe zu Blumen mehr zu leben, und mich nicht von dem Gedanken abschrecken zu lassen, tausend andere seien viel geschickter im Umgang mit ihnen als ich. Selbst wenn es sie gibt: Die tausend anderen sind nicht hier, ich bin es. Und wenn ich meine Fotos der letzten Jahre ansehe, dann wird mir klar, dass diese Blumenliebe auch die ganze Zeit da war.

EN – Accepting my soul name has inspired me already. Among other things it has encouraged me to live my love for flowers more, and to not be dissuaded by the thought that there are thousands out there who are better at taking care of them than me. Even if they exist: those thousands of others are not here, I am. And when I’m looking back at my pictures of these past years, it is so obvious that this love for flowers has always been there, too.

20170618_09-32-41Amritabha

20170618_09-33-27Amritabha

DE – Wie gesagt, ich habe mich inspiriert gefühlt. U. a. dazu, auch die Duschen und Toiletten hier im Stockwerk ein bisschen zu schmücken.

EN – Like I said, I felt inspired. To flower up the showers and bathrooms up here, for instance.

20170618_09-35-51Amritabha20170618_09-39-41Amritabha20170618_09-40-01Amritabha20170618_09-40-21Amritabha20170618_09-40-27Amritabha20170618_09-41-07Amritabha20170618_09-48-05Amritabha20170618_09-48-53Amritabha20170618_09-49-59Amritabha

DE – Die Aussicht braucht nicht viele Worte zur Beschreibung. „Wow“ genügt.

EN – Not much need for words when it comes to the view. „Wow“ says it all.

20170618_09-50-38Amritabha20170618_09-51-04Amritabha

DE – Die Terrasse, von der aus man den herrlichen Ausblick genießen kann.

EN – The sundeck from which one can enjoy the magnificent view.

20170618_09-52-07Amritabha

DE – Ein Stockwerk tiefer. | EN – Downstairs.

20170618_09-56-04Amritabha20170618_09-54-18Amritabha20170618_09-53-10Amritabha20170618_09-41-03Amritabha20170618_09-53-02Amritabha

DE – Ein paar Bilder vom Haus. | EN – A few shots of the house.

20170618_09-52-38Amritabha20170618_09-53-20Amritabha

DE – Buddha und der Platz für die Dhuni-Zeremonie.

EN – Buddha and the Dhuni place.

20170618_09-55-07Amritabha20170618_09-56-47Amritabha20170618_09-57-42Amritabha20170618_09-57-46Amritabha20170618_09-57-27Amritabha

DE – Wer das Grundstück betritt, wird von Ganesha begrüßt. Hier ist auch der Kräutergarten. Etwas weiter unten liegt der Tempel der göttlichen Mutter. Für mich ist der Baum, der da so für sich mitten in der Landschaft steht, einer der schönsten Anblicke in der Landschaft.

EN – Whoever is entering the property is greeted by Ganesha. The herb garden is right across. A little further down lies the temple of the Divine Mother. My favorite view is the tree standing there in the middle of the fields all by itself.

20170618_09-36-39Amritabha20170618_09-58-46Amritabha20170618_09-59-14Amritabha20170618_10-00-54Amritabha

DE – Der Tempel der göttlichen Mutter.

EN – The temple of the Divine Mother.

This is what the inscription on the temple says:

„The Divine Mother

I am the all-encompassing love
The embrace that comforts you
The nourishment that vitalizes you
The joy that fills you
The devotion that releases you
The healing that uplifts you to wholeness
The truth that guides you
I am the light and the dark
Creator and creation
I am life
Carry me in your heart
and be free“

20170618_10-04-03Amritabha20170618_10-04-36Amritabha20170618_10-05-36AmritabhaDE – Hinterm Haus geht es auch noch weiter. Mit Kirschen und Johannisbeeren, sowie mit weiteren Kraftplätzen. Fortsetzung folgt.

EN – The property continues behind the house. We’ve got cherry trees, black currant, and more power places. To be continued.